Schöpfungskisten basteln

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Mit diesen Worten beginnt die Bibel.

Hast du dir schon einmal überlegt, wie alles angefangen hat? Was war zuerst da? Woher kommen all die Tiere und Pflanzen? Warum gibt es oben und unten? Warum ist der Himmel blau? Und warum fällt das Brot immer auf die Marmelade?

Du kennst sicherlich noch viel mehr Fragen.

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und er hat sich das gut überlegt, in welcher Reihenfolge das sinnvoll ist. Die Bibel erzählt uns von den sieben Schöpfungstagen. Ich möchte dich einladen, zu jedem dieser Tage eine Kiste zu basteln. Du kannst die Kiste immer wieder hervorholen und mit den Sachen, die da drin liegen spielen, Experimente machen oder dich mit deinen Geschwistern oder Eltern über deine Fragen unterhalten.

Angehende Erzieher und Erzieherinnen von der staatlichen Fachakademie in Kaufbeuren haben sich zu den einzelnen Tagen viele Gedanken gemacht und für dich Anleitungen und Ideen aufgeschrieben.

Keine Angst, wenn du nicht alles Material daheim hast: Du hast sicherlich noch mehr Ideen oder kannst auf anderes ausweichen. Du wirst sehen, dass in den Anleitungen auch viele Tipps für dich sind. Wenn du zum Beispiel gerade keinen leeren Schuhkarton zur Hand hast, dann kannst du auch eine Schublade nehmen und die füllen, wie bei Tag 2.

Vielleicht schickst du mir ja ein Foto von deinen Schöpfungskisten? Ich würde mich sehr freuen!

Deine Trinitas

 

Tag 1

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Aber es war total dunkel auf der Erde. Da sprach Gott: „Licht!“ und es wurde hell. So hat Gott Tag und Nacht gemacht.

 

Tag 2

Am zweiten Tag bestimmte Gott, wo oben und wo unten sein sollte. Das hat Gott Himmel und Meer genannt.

 

Tag 3

Am dritten Tag ließ Gott Festland aus dem Meer hervorblitzen. Darauf konnten Gras und Bäume und Sträucher mit ihren Früchten wachsen.

 

Tag 4

Am vierten Tag hängte Gott die Lichter an den Himmel: Die Sonne für den Tag, den Mond und die Sterne für die Nacht.

 

Tag 5

Am fünften Tag sprach Gott: Im Wasser und im Himmel soll es nur so wimmeln vor Tieren: Fische und Vögel, Wale und Adler, Krebse und Spatzen und noch viele, viele andere Tiere sollen sich dort tummeln.

 

Tag 6

Am sechsten Tag machte Gott die Tiere auf dem Festland. Die Ziegen und Schafe, die Kühe und Löw en, die Regenwürmer und Marienkäfer, die Eichhörnchen und alle anderen Tiere.

Gott überlegte sich, dass es gut wäre, wenn jemand auf der Erde auf alles gut aufpassen könnte. Und so schuf Gott den Menschen.

 

Tag 7

Am siebten Tag ruhte Gott sich aus. Er machte Pause und segnete diesen Tag. So sind Himmel und Erde geworden, als sie geschaffen wurden.

 

Hier geht's zur Jugend-Startseite: https://kaufbeuren-evangelisch.de/jugend